EUGH UNTERSAGT EXTRAKOSTEN FÜR 0180-SERVICENUMMERN

von Rechtsanwalt Vincent Aydin

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am 2. März 2017 (Rechtssache EuGH C-568/15) entschieden, dass Unternehmen ihren Kunden bei dem Anruf von Servicenummern – sogenannte 0180-Nummern – keine zusätzlichen Gebühren mehr in Rechnung stellen dürfen. Künftig dürfen diese Serviceanrufe den Kunden nicht mehr kosten als ein üblicher Anruf aus dem Fest- oder dem Mobilfunknetz.

Weiterlesen

DIE GRÜNDUNG EINES START-UP-UNTERNEHMENS

von Rechtsanwalt Vincent Aydin

Bei der Gründung eines Start-up-Unternehmens sind sechs Grundbausteine zu beachten, damit dem erfolgreichen Unternehmensbeginn nichts im Wege steht.

Zunächst müssen sich der oder die Gründer überlegen, welche Rechtsform für ihr Vorhaben die passende ist. Bei Start-ups kommen regelmäßig eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), eine UG (sogenannte 1€-GmbH) oder eine GmbH in Betracht.

Weiterlesen

Entschädigungsanspruch gegen TUIfly wegen Flugverspätung

von Rechtsanwalt Vincent Aydin

Durch eine Welle von Krankmeldungen der Mitarbeiter wurden Anfang Oktober hunderte Flüge der Fluggesellschaft TUIfly gestrichen. Ebenfalls betroffen waren Flüge von Air Berlin. Im Regelfall steht Passagieren bei einer Annullierung oder Verspätung je nach Flugstrecke eine Entschädigungszahlung in Höhe von 250,00 € bis 600,00 € von der Fluggesellschaft zu.

Weiterlesen

Schadenersatzpflicht für randalierende Zuschauer gegenüber Vereinen

 von Rechtsanwalt Vincent Aydin

Vereine können zukünftig Verbandsstrafen, welche sie durch das Fehlverhalten von Zuschauern auferlegt bekommen haben, an die ermittelten Täter weiterreichen. Dies hat der Bundesgerichtshof (BGH) in seinem Urteil vom 22. September 2016 festgestellt.

Weiterlesen

Schadensersatz wegen einer vorzeitig abgebrochenen eBay-Auktion

von Rechtsanwalt Vincent Aydin

Ob und wann die Streichung eines Interessentengebots auf der Verkaufsplattform eBay zulässig ist, ist für viele Nutzer des Verkaufsportals ein undurchsichtiges Thema. Der BGH hat mit Urteil vom 23. September 2015 entschieden, unter welchen Voraussetzungen dies zulässig ist.

Weiterlesen

Rechte von Flugreisenden im Falle des Gepäckverlustes oder der Gepäckbeschädigung

von Rechtsanwalt Vincent Aydin

Die ständig steigende Zahl von Flugreisenden bringt einen immer größer werdenen organisatorischen Aufwand in den Flughäfen mit sich. Zum Leidwesen der Reisenden ist gerade der Gepäcktransport  sehr anfällig für Unregelmäßigkeiten. Koffer gehen verloren, kommen verspätet am Reiseziel an oder werden beschädigt.

Weiterlesen

Reiserecht

Bei Reiseportalen ist Vorsicht geboten – am Ende wird es manchmal teurer als erwartet. MEA Rechtsanwälte Kooperationsmitglied Rechtsanwalt Vincent Aydin zum Thema Kostenfallen bei Reiseportalen im ZDF Service-Magazin “Volle Kanne”.

Hier geht es zum Video:

Rechtsanwalt Vincent Aydin im ZDF

 

Rückabwicklung eines Neuwagen-Kaufvertrages nach Zerstörung des Fahrzeuges

von Rechtsanwalt Sebastian Mimietz

Tritt eine Partei berechtigterweise vom Kaufvertrag zurück, so sind die Leistungen zurück zu gewähren. Im Fall eines Neuwagenkaufs bedeutet dies auf Käuferseite die Rückgabe und Rückübereignung des gekauften Fahrzeugs; auf Verkäuferseite die Rückzahlung des Kaufpreises. Problematisch wird dies, wenn das Auto wie in einem kürzlich entschiedenen BGH-Fall vor Rückabwicklung durch einen Brand zerstört wird.

Weiterlesen

Sportrecht im Wandel – Update

von Rechtsanwalt Vincent Aydin

Im Mai 2015 hatten wir über die wegweisenden Verfahren im Fall Pechstein und im Fall Müller berichtet. Nun möchten wir den aktuellen Verfahrensstand beleuchten. Bei beiden Verfahren ist eine endgültige Entscheidung noch nicht gefallen. Aber während im Fall Pechstein eine “Revolution” möglich erscheint, gibt es im Fall Müller hierfür derzeit keine großen Aussichten.

Weiterlesen

“Ab-in-den-Urlaub”-Gutscheine werden nicht ausgezahlt

von Rechtsanwalt Vincent Aydin

In den vergangenen Wochen haben uns unzählige Anfragen in Bezug auf die Auszahlung von Gutscheinen des Reiseanbieters “ab-in-den-Urlaub” erreicht. Der Inhalt der Anfragen ist fast immer identisch: Es wurde eine Reise über “ab-in-den-Urlaub” gebucht und dabei ein Reisegutschein im Wert von 100,00 € eingelöst. Laut Angaben von “ab-in-den-Urlaub” erhalten die Reisenden den Gutschein 28 Tage nach der Rückkehr aus dem Urlaub ausgezahlt. Doch die Realität sieht anders aus. Die Reisenden warten oft monatelang auf die Auszahlung des Geldes.

Weiterlesen